Wallfahrtskirche und Kloster Waghäusel
Wallfahrtskircheund Kloster Waghäusel

Jesus, ich vertraue auf Dich!
Wir laden ein zum Fest der göttlichen Barmherzigkeit

2. Ostersonntag 11.4.2021 - Hl. Messen um 7 / 8.30 / 10 / 15 /18.30 Uhr


„Der Menschheit eröffnen sich neue Möglichkeiten der Entwicklung, zugleich steht sie aber auch vor bisher unbekannten Gefahren. Häufig lebt der Mensch so, als ob es Gott nicht gäbe, und er setzt sich selbst an die Stelle Gottes. …Auf verschiedene Weise versucht er, die Stimme Gottes im Herzen der Menschen zum Schweigen zu bringen; er will Gott aus der Kultur und dem Gewissen der Völker ausschließen… Nach wie vor kennzeichnet das »mysterium iniquitatis« (d.h. das Geheimnis des Bösen) die Wirklichkeit der Welt. 
Unter den Eindrücken dieses Geheimnisses durchlebt der Mensch die Angst vor der Zukunft, vor der Leere, vor dem Schmerz und vor der Zerstörung. Es scheint, als wäre Christus gerade deswegen durch das Zeugnis einer demütigen Ordensschwester in unsere Zeit gekommen, um die im ewigen Erbarmen Gottes enthaltene Quelle des Trostes und der Hoffnung aufzuzeigen. Die Botschaft der barmherzigen Liebe muss mit neuer Kraft verkündet werden. Die Welt braucht diese Liebe.“
Diese Worte von Johannes Paul II. vom 18.08.2002 haben nichts von ihrer Aktualität eingebüßt und wir spüren durch die weltweite Pandemie und die globalen Klimaveränderungen vielleicht mehr denn je, dass es einen echten Neuanfang in vielen Bereichen braucht, der uns einiges abverlangen wird. Wir dürfen als Christen die Kraft dafür aus dem Geheimnis von Tod und Auferstehung unseres Herrn empfangen. Er ist an der Seite eines jeden Menschen, der Leid trägt, und geht uns voran, wenn wir uns mühen, eine Zivilisation der Liebe zu errichten.

Ein Beitrag dazu soll auch das „Haus der christlichen Nächstenliebe“ werden, das – so Gott will – einmal bei der Wallfahrtskirche seinen Platz finden soll. Wir danken an dieser Stelle allen, die sich diese Vision zu eigen gemacht haben und sie mir ihrem Gebet und ihren Spenden unterstützen. Da wir durch die vertraglichen Vorgaben der Stadt Waghäusel das Haus zeitnah bauen müssen, sind wir jetzt auch auf die ein oder andere größere Spende angewiesen, damit wir mit dem Bau beginnen können. Wir vertrauen darauf, dass Gott die Herzen jener berührt, die vielleicht ein größeres Vermögen einbringen können, das sie gut für das Anliegen des himmlischen Vaters investieren können, ohne dabei selbst in Not zu geraten.
 

Willkommen bei der "Mutter mit dem gütigen Herzen" !

Diesen Titel haben die gläubigen Wallfahrer im Laufe der Jahrhunderte der Muttergottes hier in Waghäusel gegeben. Er bezeugt, dass Maria die Güte Gottes in ihrem Leben erfahren hat und ihr gutes Herz auch uns zuwendet.

 

Neben der Wallfahrtskirche befindet sich ein Kloster der "Brüder vom Gemeinsamen Leben", ein offenes Haus, das Jung und Alt zur Einkehr und Begegnung einlädt.

 

In naher Zukunft soll ein "Haus der christlichen Nächstenliebe" im Schatten der Wallfahrt entstehen, in dem eine christliche Lebensgemeinschaft über die Generationsgrenzen hinweg einen Raum finden soll.

 

Wallfahrtskirche und Kloster gehören als Seelsorgestelle St. Marien zur Pfarrei St. Jodokus, Wiesental, in der Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken. In der Nachfolge der Kapuziner wirken die Brüder vom Gemeinsamen Leben bei der Seelsorge im Ortsteil Waghäusel mit.    



Präsentation Wallfahrt.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]

Gottesdienste können bislang öffentlich gefeiert werden, allerdings unter einigen Auflagen, die vor allem die Zahl der Gottesdienstteilnehmer stark einschränken. Wir feiern sonntags deshalb bis auf weiteres eine zusätzliche Hl. Messe um 15 Uhr und die Hl. Messen in der Frühe am Mo, Mi und Do sind auf 9 Uhr verlegt. Es gibt täglich weiterhin eine Abendmesse um 18.30 Uhr.

Für alle Gottesdienste muss man sich am Eingang registrieren lassen und eine mediz. Maske oder FFP2-Maske tragen. Um die Registrierung abzukürzen, können Sie bereits zuhause Ihre Kontaktdaten auf einen Zettel schreiben und diesen mitbringen...

Wir führen die Übertragung der Abendmesse an Sonn- und Feiertagen vorerst noch weiter: Livestream auf Instagram, ebenfalls einen Audiostream aus der Wallfahrtskirche, über den man alle Gottesdienste mitfeiern kann.

Ein Mensch nimmt - guten Glaubens an,

er hab das Äußerste getan.

Doch leider Gottes vergisst er nun,

auch noch das Innerste zu tun. (Eugen Roth)

 

Anbetung 24/7 - Weil ER es wert ist

Oft erliegen wir der Täuschung, dass das Wachstum von Gottes Reich in unserer Welt hauptsächlich von uns abhängt und vergessen gerne das Wort des Herrn: "Ohne mich könnt ihr nichts tun." Am Vorabend von Christi Himmelfahrt war Pfr. Bernhard Hesse mit seinem Team bei uns und hat über den Segen der eucharistischen Anbetung gesprochen. Weltweit gibt es immer mehr Orte, wo rund um die Uhr Menschen vor Jesus in der Eucharistie da sind und beten. Auch wenn das äußerlich betrachtet eine Zeit ist, wo nichts geschieht (weil wir ja nichts machen!), so macht gerade hier der HERR etwas. Die Beter sind wie Schalen, durch die Gott seinen Segen verschenkt und Menschen und Situationen verändert. An Fronleichnam 2019 haben wir mit der Anbetung 24/7 begonnen und freuen uns, dass sich so viele Beterinnen und Beter beteiligen.

Wenn Sie mitmachen wollen, dann schreiben Sie uns am besten eine Mail mit Ihrer Adresse und Telefonnummer und Zeiten, die für Sie günstig sind: anbetung@kloster-waghaeusel.de. Oder Sie rufen an bei 07254 9288-22. Auf der Homepage des Klosters können Sie auch sehen, wo noch Stunden frei sind: https://www.kloster-waghaeusel.de/gottesdienste-24-7/anbetung-24-7/

Am ersten Donnerstag eines Monats von 16-17 Uhr sind Sie jeweils zu einer gestalteten Anbetungsstunde eingeladen. Lobpreis, Stille, Dank und Fürbitte haben Raum in dieser Zeit des Gebetes, die vor allem für jene eine Hilfe sein kann, die sich noch schwer tun mit einer längeren Zeit der Stille. In dieser Zeit wird jeden Dienstag in den Anliegen der Familien gebetet.

HERZLICH DANKEN WIR ALLEN, DIE UNS MIT EINER SPENDE UNTERSTÜTZT HABEN!

Durch den Wegfall der Gottesdienste und die Einschränkungen der Zahl der Gottesdienstteilnehmer ist der Kollektenertrag deutlich reduziert, durch den wir die meisten Ausgaben (Personal etc.) finanzieren.

Wir bitten alle, die es ermöglichen können, auch weiterhin um ihre großzügige Unterstützung:

Seelsorgestelle St. Marien - DE 0966 3916 0000 1103 6007 Empfehlend weisen wir erneut auf die Mitgliedschaft in unserem Förderverein hin, ohne den wir die Wallfahrt auf Dauer nicht tragen können!

Tage des Gebetes im Kloster verbringen
Ticket für eine Audienz beim HERRN.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Predigt von Papst Franziskus zur Coronakrise am 27.03.20
Osterbrief 2020.pdf
PDF-Dokument [496.3 KB]
Hier können Sie sich aussprechen
Orte des Zuhörens.pdf
PDF-Dokument [189.1 KB]

Statio des Martinuswegs

 

10 Jahre Bibelcamp für Kinder - Bildergalerie

Segen von oben,
Energie von unten
(BNN 14.12.2020)

Journalistin geht ins Kloster (für einen Tag...)

www.morgenweb.de/bruhrainer-zeitung

2018-09-22_bz-bru_3.pdf
PDF-Dokument [418.0 KB]
Medjugorje aktuell
Medjugorje aktuell 25.03.2021.pdf
PDF-Dokument [481.9 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kloster Waghäusel

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.